print header
Kontakt

Vorträge der TNG seit Herbst 2008

Zurück zu den aktuellen Vorträgen

Die Covid-19 Impfung – eine Gratwanderung zwischen Möglichkeit und SicherheitTitel:
09.03.2021, 20:00 bis 21:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Pål Johansen, Klinik für Dermatologie, Universitätsspital Zürich & Universität Zürich Referent:
online - Vortrag! Link siehe oben.Ort:

An Covid-19, der durch das Corona Virus SARS-CoV-2 verursachten Krankheit, leiden Menschen in der ganzen Welt. Unternehmen und Forschungsinstitute entwickeln jedoch Schutzimpfungen mit einer Dynamik wie nie sonst in der Geschichte. Gegen SARS-CoV-2, das erst seit etwa Neujahr 2020 bekannt ist, sind binnen kürzester Frist mehr als 150 Impfstoffprojekte angelaufen: Die Weltgesundheitsorganisation WHO zählt 29 Impfungen, die in einer klinischen Untersuchung geprüft werden (per 13.8.2020), und mit Russland und China haben zwei Länder eigene Impfungen bereits zugelassen – ein Prozess, der in der Regel Jahre dauert. Nicht nur die Geschwindigkeit dieser Entwicklung macht schwindlig, sondern auch die Tatsache, dass viele der Impfungen mit ganz neuen Materialien zubereitet werden und dass viele der Impfstoffentwickler bisher unbekannte Akteure in der Medizin ohne zugelassene Impfungen in ihrem Portfolio sind. Die weltumfassende Krise hat Forscherinnen, Medizinerinnen, Biotechfirmen und Industrie vor grosse Herausforderungen  gestellt, aber auch zu bisher unfassbaren Möglichkeiten und Mitteln für die dringend notwendige Bewältigung der Pandemie geführt. Es ist ein eigentlicher Wettlauf um Mittel und Erfolg entbrannt. Welche Risiken gehen wir aber bei der Entwicklung eines Covid-19 Impfstoffes ein?
Momentan wissen wir noch zu wenig, die Gegenwart ist ein Experiment und erst im Rückblick werden wir schlauer sein. Nach dieser Zeit werden wir immens viel Neues gelernt  haben, nicht nur in medizinischer Hinsicht, sondern auch im gesellschaftlichen Umgang mit den Risiken einer Pandemie.

Bemerkung:
Genome meets iPhone - Herkunft, Gesundheit und digitale AbhängigkeitenTitel:
23.02.2021, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Prof. Dr. Ernst Hafen, Institute for Molecular Systems Biology, ETH Zürich Referent:
Online - link siehe oben!Ort:

Seit der Einführung des Smartphones vor ca. 10 Jahren profitieren wir von Gratis Apps und wir lassen unser Genomvon F irmen entschlüsseln, um herauszufinden woher wir kommen. Bewusst oder unbewusst bezahlen wir diese Dienstleistungen mit unseren Daten. Zusehends verlieren wir nicht nur unsere Privatsphäre, sondern Datenkonzerne beeinflussen uns in dem, was wir kaufen, wie wir politisch stimmen und bald welche Versicherungen wir noch abschliessen können. Ich werde aufzeigen, wie wir aus dieser digitalen Feudalherrschaft ausbrechen können, indem wir ein neues, faires, bürgerzentriertes Datenökosystem aufbauen, von dem wir als Gesellschaft, die Wissenschaft und die Wirtschaft profitieren werden.

Bemerkung:
Der Zug als komplexes TransportmittelTitel:
09.02.2021, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Christian Frei, Stadler Rail, Leiter Spezialfahrzeuge Referent:
Online-Vortrag - Link siehe oben - Der virtuelle Raum öffnet um 19.30 Uhr.Ort:

Kaum eine technische Errungenschaft spiegelt den Fortschritt und die Wandlung unserer Kultur so gut wie die Eisenbahn. Seit der ersten auf Schienen fahrenden Dampflokomotive im Jahre 1804 floss viel vom technischen Fortschritt in den Bau neuer und besserer Lokomotiven und Züge ein. Heute erfüllen Lokomotiven und Züge die vielfältigsten Aufgaben und anspruchvollsten Vorgaben der Gesellschaft wie Sicherheit, Komfort, Effizienz und Umweltschutz.
Dieser Vortrag zeigt die aktuell modernsten Lokomotiven und Züge wie sie heute im Einsatz stehen, so wie Bergbahnen, Regionalbahnen, automatisierte Züge, Überlandbahnen und Lokomotiven. Dabei wird auf die technischen Besonderheiten ebenso eingegangen wie auf die Lösung von Vorgaben seitens der Käuferschaft.
Zudem wird gezeigt, wie sich die Transportsysteme und Züge in Zukunft entwickeln könnten und was der Preis und die Konsequenzen für diesen Fortschritt wäre. Zusätzlich wird auch gezeigt, wie sich die verschiedenen Betriebsgesellschaften zu den neuen Herausforderungen aufstellen.

Bemerkung:
Wie gefährlich sind Pflanzenschutzmittel auf Lebensmitteln?Titel:
19.01.2021, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Dr. Lothar Aicher, Schweizerisches Zentrum für Angewandte Humantoxikologie (SCAHT), Universität Basel Referent:
online Vortrag - Link siehe oben!Ort:

Dr. L. Aicher, Toxikologe am Schweizerischen Zentrum für Angewandte Humantoxikologie (SCAHT) erklärt, welche toxikologischen Untersuchungen gemacht werden müssen, bevor ein Pflanzenschutzmittel verkauft werden darf, wie gesetzliche Grenzwerte für Pestizide im Essen festgelegt werden und was es bedeutet, wenn diese Grenzwerte überschritten werden.

Bemerkung:
Die unheimliche Invasion unter Wasser – Neozoen an Hochrhein und BodenseeTitel:
01.12.2020, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Peter Rey, Hydra Institut für angewandte Hydrobiologie, Konstanz Referent:
Online - Vortrag! Bitte obenstehenden Link anklicken!Ort:

Mit der Fertigstellung des Rhein-Main-Donau-Kanals 1992 fiel eine bedeutende zoogeografische Grenze für alle Wasserorganismen zwischen Donau und Rhein. Im Ballastwasser und an den Aussenwänden von Frachtschiffen gelangten vor allem Arten aus dem Schwarzmeerraum ins Rheinsystem und konnten sich dort sofort vermehren und ausbreiten. Um 1995 erreichte die erste Welle nicht heimischer Flohkrebse das Rheinknie bei Basel. Zwischenzeitlich bestehen die Lebensgemeinschaften auf der Hochrheinsohle zu über 60 % aus nicht heimischen Tieren wie dem Grossen Höckerflohkrebs, der Donau-Schwebegarnele oder der Quagga-Muschel, dies bei einem Biomasseanteil von bis zu 99 %. Im Bodensee liegen die Zahlen stellenweise auch schon bei dieser Grössenordnung. Neben Neozoen, die sich eher unauffällig in die heimische Biozönose integrieren, zeigen diese Arten eine invasive Reproduktions- und Besiedlungsstrategie und richten damit ökologischen Schaden an heimischen Lebensgemeinschaften, in wenigen Fällen darüber hinaus auch wirtschaftlichen
Schaden, wie z. B. bei den Bodensee-Wasserversorgungen, an. Neben mehreren laufenden Untersuchungsprogrammen wird derzeit auch diskutiert, inwieweit sich die Ausbreitung
der Neozoen durch den fortschreitenden Klimawandel verändern oder gar verstärken kann.

Bemerkung:
ABGESAGT - Tatort Internet – CyberbedrohungTitel:
17.11.2020, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Markus Hagios, Amt für Informatik des Kantons Thurgau Referent:
Online - Vortrag! Bitte klicken Sie auf den Link oben!Ort:

Die Digitalisierung bietet unzählige Chancen. Sie revolutioniert heute und in Zukunft unser Leben und das Internet. Die mobile Kommunikation ist ebenfalls kaum mehr aus unserer Gesellschaft wegzudenken. Digitalisierung bedeutet neue Möglichkeiten der Interaktion und Kommunikation. Verbunden mit der Digitalisierung sind jedoch auch Risiken und Bedrohungen existent. So nehmen Angriffe aus dem Internet stetig zu und werden professioneller. Hinzu kommt, dass neue und alte Technologien anfällig auf Schwachstellen sind und dies ist eine grosse Herausforderung. Auf der anderen Seite profitieren die Cyberkriminellen vom steigenden Wert der Daten. Dies erhöht wiederum die Motivation für Cyberangriffe. So verwundert es nicht, dass Meldungen über Schwachstellen oder Cyberangriffe in den Medien zunehmend an Präsenz gewinnen. Das Bewusstsein über die mögliche Bedrohung ist wichtig, um die Widerstandsfähigkeit zu fördern. Der Mensch spielt, nebst den technischen Aspekten, eine sehr wichtige Rolle.

Bemerkung:
Die Geschichte der Landschaft der Schweiz – von der Eiszeit bis zur GegenwartTitel:
27.10.2020, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Prof. em. Dr. Jon Mathieu, Historisches Seminar, Universität Luzern Referent:
Der Vortrag findet auf dem Internet statt. Bitte den Link wählen!Ort:

Link: Unser virtueller Vortragsraum - hier klicken!

Dieses Buch erzählt erstmals die Geschichte und Entwicklung der Landschaft in der Schweiz und beschreibt dabei einen Zeitraum von rund 15’000 Jahren. Behandelt wird dabei nicht nur der häufig im Vordergrund stehende Alpenraum, sondern darüber hinaus das Mittelland und der Jura. Geschrieben von ausgewiesenen Fachleuten, geht es in dieser Darstellung um die entscheidenden ökologischen, kulturellen und politischen Aspekte, die die Geschichte dieses besonderen Landschaftsraums geprägt und verändert haben. Das Buch berücksichtigt den neuesten Forschungsstand und wendet sich an eine breite Leserschaft ohne spezielle Vorkenntnisse.

Bemerkung:
Die Geschichte der Landschaft der Schweiz – von der Eiszeit bis zur GegenwartTitel:
10.03.2020, 19:00 bis 21:30 UhrDatum:
Prof. em. Dr. Jon Mathieu, Historisches Seminar, Universität Luzern Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule, Neubau, Aula, Eintritt freiOrt:

Liebe Mitglieder der TNG

Wir haben im Vorstand einlässlich diskutiert, ob wir die Hauptversammlung von diesem Dienstag, dem 10. März 2020 und den anschliessenden Vortrag von Prof. Mathieu angesichts der Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Corona-Virus durchführen wollen oder nicht. Es gibt für beides gute Gründe.

Nach Rücksprache mit dem Referenten möchten wir die Veranstaltung auf den Herbst verschieben. Wir hoffen, dass wir dann den interessanten Vortrag in gelöster Stimmung erleben, uns die Hand geben und einen gemeinsamen Apéro geniessen können.

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns sehr, Sie bei nächster Gelegenheit und guter Gesundheit begrüssen zu dürfen.

 

Herzliche Grüsse

Humbert Entress. Präsident

Heinz Ehmann, Chef Programm

Bemerkung:
Wie sich Pflanzen entwickelnTitel:
11.02.2020, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Dr. Bruno Müller, Firma Microsynth AG, Balgach Referent:
Kreuzlingen, Kantonsschule, Hauptgebäude, Aula, Eintritt freiOrt:
Mit Haien tauchenTitel:
21.01.2020, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Dr. Erich Ritter, Biologe, SharkSchool, Bahamas Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule, Altbau, Singsaal, Eintritt freiOrt:
Finki – Ein Jahr aus dem Leben eines RothirschesTitel:
07.01.2020, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Fabian Riedi, Wildtierbiologe, Naturvision.ch Referent:
Weinfelden, Berufsbildungszentrum, Aula, Eintritt freiOrt:

Organisation Jagd Thurgau

Bemerkung:
Rohstoffe der Erde sind nicht erneuerbar – werden uns kritische Elemente ausgehen?Titel:
03.12.2019, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Prof. Dr. Christoph Heinrich, Institut für Geochemie und Petrologie, ETH Zürich Referent:
Weinfelden, Berufsbildungszentrum, Aula, Eintritt freiOrt:
Künstliche Photosynthese – Ein Jahrhundert chemischer HerausforderungenTitel:
19.11.2019, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Prof. Dr. Greta Patzke, Departement für Chemie, Universität Zürich Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule, Neubau, Kleine Aula, Eintritt freiOrt:
Das Darmmikrobiom - Entscheidend für Gesundheit und KrankheitTitel:
05.11.2019, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
PD Dr. med. Pascal Juillerat, Leitender Arzt Gastroenterologie, Leiter IBD Klinik, Inselspital Bauchzentrum Bern, Universitätsklinik für Viszerale Chirurgie und Medizin Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule, Neubau, Aula, Eintritt freiOrt:
Psychometrie – (Wie) lassen sich Fähigkeiten und Persönlichkeitseigenschaften objektiv messen?Titel:
12.03.2019, 19:45 bis 21:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Carolin Strobl, Psychologisches Institut, Universität Zürich Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule, Neubau, kleine Aula, Eintritt freiOrt:
Verborgene Bodenschätze – der Nutzen von Bodenbiodiversität für Landwirtschaft und UmweltTitel:
26.02.2019, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Prof. Dr. Marcel van der Heijden, Gruppenleiter Pflanzen-Boden-Interaktion, Agroscope, Zürich Referent:
Weinfelden, Berufsbildungszentrum, Aula, Eintritt freiOrt:
Evolutionäre Medizin – Beispiele aus der humanen FortpflanzungsbiologieTitel:
05.02.2019, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Prof. Dr. Robert D. Martin, Akademischer Gast am Institut für Evolutionäre Medizin, Universität Zürich und em. Kurator für biologische Anthropologie, The Field Museum, Chicago Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule, Neubau, kleine Aula, Eintritt freiOrt:
Rehkitzmarkierung in der SchweizTitel:
08.01.2019, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Dr. Beatrice Nussberger, Wildtierbiologin, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Wildtier Schweiz, Projektleiterin «Rehkitzmarkierung Schweiz» Referent:
Weinfelden, Berufsbildungszentrum, Aula, Eintritt freiOrt:

Organisation: Jagd Thurgau

Bemerkung:
Beton – Eine kleine Zeitreise mit dem globalen Industrieprodukt Nummer 1Titel:
04.12.2018, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Dr. Ulf Velten, Senior Scientist, Sika Technology AG, Zürich Referent:
Kreuzlingen, Kantonsschule, Hauptgebäude, Aula, Eintritt freiOrt:
Das Leben der Wildtiere im Winter – Anpassungen an die kalte JahreszeitTitel:
13.11.2018, 20:15 bis 21:45 UhrDatum:
Dr. Claudio Signer, Wildtierbiologe, Forschungsgruppe Wildtiermanagement WILMA, ZHAW Wädenswil Referent:
Frauenfeld, Kantonsbibliothek, Vortragssaal, Eintritt freiOrt:

Organisation: Naturmuseum Thurgau

Bemerkung:
Die phantastische Reise wird Realität – Mikroroboter im menschlichen KörperTitel:
23.10.2018, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Dr. Franziska Ullrich, Institut für Robotik und Intelligente Systeme, ETH Zürich Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule, Neubau, kleine AulaOrt:
Geheimnisse des VogelzugsTitel:
03.10.2018, 20:15 bis 21:45 UhrDatum:
Prof. Dr. Bruno Bruderer, ehem. Leiter Vogelwarte Sempach Referent:
Kreuzlingen, Kantonsschule, Hauptgebäude, Aula, Eintritt freiOrt:

Organisation: Vogelschutzverein Kreuzlingen und Umgebung

Bemerkung:
Biodiversität – wie verändert sich der ThurgauTitel:
13.03.2018, 19:45 UhrDatum:
Dr. Raimund Hipp, Amt für Raumentwicklung Thurgau, Abt. Natur und Landschaft und Matthias Plattner, Hintermann und Weber AG, Reinach Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Neubau, AulaOrt:

Von 19.00 bis 19.30 Uhr (unmittelbar vor dem Vortrag und am gleichen Ort) findet die TNG-Hauptversammlung statt.

Im Anschluss an diesen Vortrag laden wir Sie herzlich zum Apéro ein.

Bemerkung:
Neue gentechnische Verfahren bei Nutzpflanzen – Zielkonflikte und KontroversenTitel:
27.02.2018, 20:15 UhrDatum:
Dr. Angelika Hilbeck, Institut für Integrative Biologie, ETH Zürich Referent:
Weinfelden, Berufsbildungszentrum, AulaOrt:
Neue Verfahren in der Pflanzenzüchtung – Nutzen und HerausforderungenTitel:
13.02.2018, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Bruno Studer, Molekulare Pflanzenzüchtung, Institut für Agrarwissenschaften, ETH Zürich Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
JAGD & NATUR – Mein LebenTitel:
09.01.2018, 20:00 UhrDatum:
Markus P. Stähli, Redaktor der Zeitschrift JAGD & NATUR Referent:
Weinfelden, Berufsbildungszentrum, AulaOrt:

Organisation: Jagd Thurgau

Bemerkung:
Klima und Mensch – eine 12 000 jährige GeschichteTitel:
05.12.2017, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Heinz Wanner, Geographisches Institut und Oeschger-Zentrum für Klimaforschung, Universität Bern Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Die Welt der Elementarteilchen – das LHC ProjektTitel:
21.11.2017, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Christoph Grab, Institut für Teilchenphysik, ETH Zürich Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Die Entwicklung der Hüftprothetik – Irrwege und ErfolgsgeschichtenTitel:
24.10.2017, 20:15 UhrDatum:
PD Dr. Hannes A. Rüdiger, Leitender Arzt Hüftchirurgie, Muskulo-Skelettal Zentrum, Schulthess Klinik, Zürich Referent:
Kreuzlingen, Kantonsschule, AulaOrt:
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer? Ergebnisse des Schweizer Brutvogelatlas 2013–2016 im ThurgauTitel:
28.03.2017, 19:45 UhrDatum:
Peter Knaus, Projektleiter Brutvogelatlas 2013 bis 2016, Schweizerische Vogelwarte Sempach Referent:
Der Vortrag präsentiert die Feldaufnahmen am neuen Brutvogelatlas 2013–2016 der Schweiz und Liechtensteins. Neben der Erfassung der aktuellen Brutvogelbestände wurden die Ursachen für die beobachteten Entwicklungen eruiert.Thema:
Frauenfeld, Singsaal KantonsschuleOrt:

19:00 bis 19:30 Uhr: TNG-Hauptversammlung
Anschliessend an den Vortrag wird ein Apéro serviert.

Bemerkung:
Auf zu neuen Ufern? Die Bedeutung früher Forschungsreisen für die heutige BiologieTitel:
28.02.2017, 20:15 UhrDatum:
Prof. em. Dr. Heinz-Ulrich Reyer, Institut für Evolutionsbiologie & Umweltwissenschaften, Universität Zürich Referent:
Im 18. und 19. Jahrhundert fanden zahlreiche Forschungsreisen statt, die für das Verständnis der Natur von bahnbrechender Bedeutung waren. Anhand von Beispielen wird beleuchtet, wie diese unser heutiges Wissen über die Evolution beeinflusst haben.Thema:
Frauenfeld, Singsaal KantonsschuleOrt:
Vom Labor in die Apotheke - wie entsteht ein Medikament?Titel:
07.02.2017, 20:15 UhrDatum:
Dr. Dieter Häring, Projektstatistiker, Novartis AG (Basel) Referent:
Medikamente kauft man in der Apotheke. Einblick in die Forschung und Entwicklung von Medikamenten aus dem Blickwinkel eines Pharma-Statistikers.Thema:
Weinfelden, Aula BBZOrt:
Grossraubtiere in der SchweizTitel:
10.01.2017, 20:00 UhrDatum:
Sven Signer, Verein KORA – Raubtierökologie und Wildtiermanagement Referent:
Einst besiedelten sie unser Land ganz selbstverständlich, die Grossraubtiere, die nun wieder vereinzelt auf dem Weg zurück sind. Deren Rückkehr in die Schweiz verlangt nach wissenschaftlicher und praktischer Begleitung.Thema:
Weinfelden, Aula BBZOrt:

Organisation: Jagd Thurgau

Bemerkung:
Das Projekt Rosetta – eine Reise zum Ursprung des LebensTitel:
06.12.2016, 20:00 UhrDatum:
Prof. Dr. Kathrin Altwegg, Physikalisches Institut, Weltraumforschung und Planetologie, Universität Bern Referent:
Resultate von Rosetta ändern und vervollständigen unser Bild von den Vorgängen bei der Entstehung des Sonnensystems und der Erde und zeigen uns, wie Leben auf der Erde und anderswo entstehen kann.Thema:
Frauenfeld, Singsaal KantonsschuleOrt:
Nützliche Mikroorganismen in Lebensmitteln - alles lupenrein?Titel:
22.11.2016, 20:00 UhrDatum:
Prof. Dr. Leo Meile, Institut für Lebensmittelwissenschaften, Ernährung und Gesundheit, ETH Zürich Referent:
Seit Jahrtausenden werden Lebensmittel mir Hilfe von Bakterien, Hefen und Schimmeln haltbar gemacht. Altbekannte und neue Mikroorganismen in fermentierten Lebensmitteln werden vorgestellt und ein paar überraschende Eigenschaften diskutiert.Thema:
Frauenfeld, Singsaal KantonsschuleOrt:
Autonome Flugroboter auf RettungsmissionTitel:
25.10.2016, 20:15 UhrDatum:
Elias Müggler, Institut für Informatik, Universität Zürich Referent:
Fliegende Roboter wie zum Beispiel Quadrokopter werden bereits heute für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt. Sie erhalten Einblick in die Anfänge einer neuen Technologie.Thema:
Kreuzlingen, Aula KantonsschuleOrt:
Projet Lac – Den Fischen im Bodensee auf der SpurTitel:
15.03.2016, 19:45 UhrDatum:
Dr. Tim Alexander und Prof. Ole Seehausen, EAWAG, Abteilung für Fischökologie & Evolution, Kastanienbaum Referent:
Fischgemeinschaften in grossen, tiefen Alpenrandseen haben eine wichtige ökologische Bedeutung und sind für die Berufs- wie auch Hobbyfischerei von grossem Nutzen.Thema:
Singsaal, Kantonsschule FrauenfeldOrt:

19:00 bis 19:30 Uhr: TNG-Hauptversammlung
Apéro im Anschluss an den Vortrag.

Bemerkung:
Ebola – oder der Regenwald rächt sichTitel:
01.03.2016, 20:15 UhrDatum:
Dr. med. Bernhard R. Beck, Praxis für Tropen- und Reisemedizin am Bellevue, Zürich Referent:
Ende 2013 begann eine Epidemie unbekannten Ausmasses in Westafrika zu wüten. Das bisher in dieser Region unbekannte Ebola-Virus (EBOV) führte zu tausenden von Todesfällen und noch viel mehr Betroffenen.Thema:
Singsaal, Kantonsschule FrauenfeldOrt:
Herausforderungen des modernen Brückenbaus am Beispiel der Sunnibergbrücke Klosters und der Taminabrücke PfäfersTitel:
19.01.2016, 20:00 UhrDatum:
Prof. Thomas Vogel, Institut für Baustatik und Konstruktion, ETH Zürich Referent:
Der Brückenbau wird häufig als die Königsdisziplin des Bauingenieurwesens bezeichnet. In keinem andern Gebiet ist die Leistung des Ingenieurs so gut sichtbar und so direkt nutzbar.Thema:
Singsaal, Kantonsschule FrauenfeldOrt:
NaturfotografienTitel:
05.01.2016, 20:00 UhrDatum:
Martin Maegli, www.naturbild.ch Referent:
Faszinierende Aufnahmen der kargen Alpenwelt, von wunderschönen Naturgebieten oder auch einfach nur vom Wald werden mit abenteuerlichen und humorvollen Erlebnisberichten ergänzt.Thema:
Aula, BBZ WeinfeldenOrt:

Organisation: Jagd Thurgau

Bemerkung:
Die Chancen des BiolandbausTitel:
01.12.2015, 20:15 UhrDatum:
Dr. Hans Rudolf Herren, Präsident Biovision, Stiftung für ökologische Entwicklung, Zürich Referent:
Kurswechsel der globalen Landwirtschaft und der Ernährungssysteme. Der ökologische Landbau kann und muss zum System erster Wahl auf der ganzen Welt werden.Thema:
Saal Restaurant Trauben, WeinfeldenOrt:
Gefährdet der Klimawandel unsere Ernährungssicherheit?Titel:
17.11.2015, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Jürg Fuhrer, Institute for Sustainability Sciences, Eidgenössische Forschungsanstalt Agroscope - Reckenholz, Zürich Referent:
Mit dem Klimawandel ändern sich im Verlauf dieses Jahrhunderts die Bedingungen für die landwirtschaftliche Produktion weltweit. Die Schweiz gehört zusammen mit anderen nördlichen Regionen nicht dazu?Thema:
Singsaal, Kantonsschule FrauenfeldOrt:
Wandel der Weltanschauung vor 3600 Jahren - Die minoische Vulkankatastrophe auf SantorinTitel:
27.10.2015, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Volker J. Dietrich, Institut für Geochemie und Petrologie, ETH Zürich Referent:
Über einen Zeitraum von mehreren tausend Jahren entstehen zwischen dem heutigen Griechenland und den Küstenregionen Kleinasiens eigenständige Kleinkulturen auf den Kykladeninseln.Thema:
Aula, Kantonsschule KreuzlingenOrt:
Naturgefahrenkarte ThurgauTitel:
24.03.2015, 19:45 UhrDatum:
Dr. Marco Baumann, Amt für Umwelt Thurgau und Dr. Roland Wyss, Geologiebüro Dr. Roland Wyss GmbH Referent:
Naturgefahren, bei uns? Gibt es das im Kanton Thurgau? Welche Schäden verursachen die Naturgefahren? Können wir uns dagegen schützen? Was macht der Kanton, was die Gemeinden? Was kann ich als Einzelperson tun?Thema:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:

19:00 bis 19:30 Uhr: TNG-Hauptversammlung
19:45: Vortrag
anschliessend: Apéro

Bemerkung:
Die Geschichte der Bionik – Von Leonardo da Vinci bis in die GegenwartTitel:
24.02.2015, 20:15 UhrDatum:
Dr. Knut Braun, BIOKON, Universität des Saarlandes, Saarbrücken Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
El Niño, La Niña und ihre Cousins – Wie der Ozean das globale Klima beeinflusstTitel:
03.02.2015, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Nicolas Gruber, Institut für Biogeochemie und Schadstoffdynamik, ETH Zürich Referent:
Weinfelden, BBZ, AulaOrt:
Zoo Zürich – Unser Weg von der Tierschau zum NaturschutzzentrumTitel:
06.01.2015, 20:00 UhrDatum:
Dr. Hans Schmid, Leiter Tierbereich, Zoo Zürich Referent:
Weinfelden, BBZ, AulaOrt:

Organisation: Jagd Thurgau

Bemerkung:
Gerissene MetalleTitel:
25.11.2014, 20:15 UhrDatum:
Dr. Markus Diener, Departement für Materialwissenschaften, Labor für Nanotechnologie, ETH Zürich Referent:
Kreuzlingen, Kantonsschule, AulaOrt:
Was hat Leonhard Euler mit der Kreditkarte zu tun?Titel:
11.11.2014, 20:15 UhrDatum:
Prof. em. Dr. Hanspeter Kraft, Mathematisches Institut, Universität Basel Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Parapsychologie – Eine naturwissenschaftliche BetrachtungTitel:
21.10.2014, 20:15 UhrDatum:
Dr. Walter von Lucadou, Leiter Parapsychologische Beratungsstelle Freiburg i. Br. Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Biodiversität - Wie artenreich ist der ThurgauTitel:
25.03.2014, 20:15 UhrDatum:
Dr. Raimund Hipp, Amt für Raumplanung; Matthias Plattner, Hintermann und Weber AG, Reinach Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:

anschliessend TNG-Hauptversammlung

Bemerkung:
Solarzellen nach PflanzenartTitel:
04.03.2014, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Grätzel, Direktor Institut für Photonik und Grenzflächen, EPFL Lausanne Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Warum wir ohne Biodiversivität nicht Leben könntenTitel:
04.02.2014, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. B. Schmid, Institut für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften, Univ. Zürich Referent:
Kreuzlingen, Kantonsschule, AulaOrt:
Der FeldhaseTitel:
07.01.2014, 19:45 UhrDatum:
Dr. Hans Peter Pfister, Wildtierbiologe, ehem. Leiter der Vogelwarte Sempach Referent:
Weinfelden, BBZ, AulaOrt:

Organisation: Jagd Thurgau

Bemerkung:
Möglichkeiten und Grenzen der medikamentösen Therapie menschlicher KrebskrankheitenTitel:
26.11.2013, 19:45 UhrDatum:
Prof. Dr. med. Hans-Jörg Senn, wissenschaftlicher Leiter Tumor- und Brustzentrum St. Gallen Referent:
Weinfelden, BBZ, AulaOrt:
Neurobiologie der Alzheimer Demenz und Umgang mit AlzheimerkrankenTitel:
12.11.2013, 20:15 UhrDatum:
PD Dr. med. Albert Wettstein, Co-Leiter Zentrum für Gerontologie, Universität Zürich, ehemaliger Stadtarzt Zürich Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Naturwissenschaftlicher Unterricht im frühmittelalterlichen Kloster St. GallenTitel:
22.10.2013, 20:15 UhrDatum:
Dr. Karl Schmucki, Stv. Stiftsbibliothekar, Stiftsbibliothek St. Gallen Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Der Boden im Thurgau - Ressource oder nur Dreck?Titel:
19.03.2013, 20:15 UhrDatum:
Dr. Achim Kayser; Amt für Umwelt Thurgau, Bodenschutzfachstelle; Urs Grob; Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon, Nationale Bodenbeobachtung Schweiz Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule, SingsaalOrt:
Die Kraft der Gedanken - Lähmungen überwinden dank Hirn-Computer-SchnittstelleTitel:
19.02.2013, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Roger Gassert; ETH Zürich, Institut für Robotik und Intelligente Systeme Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule, SingsaalOrt:
Wohlstand oder Überfluss: Die Schwierigkeit der richtigen Balance bei der ErnährungTitel:
22.01.2013, 20:15 UhrDatum:
Dr. Isabelle Aeberli; ETH Zürich, Institut für Lebensmittelwissenschaften, Zürich Referent:
Kreuzlingen, Kantonsschule, AulaOrt:
Winterstrategie der SäugetiereTitel:
08.01.2013, 20:00 UhrDatum:
Dr. Jürg Paul Müller; ehem. Direktor Bündner Naturmuseum, Chur Referent:
Weinfelden, BBZ, AulaOrt:

Veranstalter: Jagd Thurgau

Bemerkung:
Antibiotika: Vom Wunder zur Resistenz - Zukunfts-Perspektiven?Titel:
27.11.2012, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Herbert Hächler; Universität Zürich, Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene Referent:
Frauenfeld, Kantonschule, SingsaalOrt:
Die Herkunft des modernen Menschen - neueste ErkenntnisseTitel:
13.11.2012, 20:15 UhrDatum:
Dr. Peter Schmid; ehem. Universität Zürich, Anthropologisches Institut Referent:
Frauenfeld, Kantonschule, SingsaalOrt:
Renaturierung von Landschaften - Erfahrungen, Herausforderungen und PerspektivenTitel:
02.11.2012, 08:45 bis 16:45 UhrDatum:
Diverse Referenten Referent:
Die im Seebachtal in den letzten Jahren durchgeführten Renaturierungsmassnahmen machen es zu einem schweizweit einmaligen Fallbeispiel einer erfolgreich renaturierten Landschaft.Thema:
Staatsarchiv, FrauenfeldOrt:

Ausgehend vom Beispiel Seebachtal werden unter anderen folgende Themen an der Fachtagung diskutiert: Lassen sich die im Seebachtal gewonnenen Erfahrungen auf ähnliche Projekte in der Schweiz anwenden? Was braucht es, um solche Projekte auch andernorts erfolgreich zu realisieren und was sind dabei die Herausforderungen und Perspektiven?

Bemerkung:
Der Anfang des abendländischen Wissens – Naturforschung in der AntikeTitel:
23.10.2012, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. E.P. Fischer; Professor für Wissenschaftsgeschichte, Universität Konstanz Referent:
Frauenfeld, Kantonschule, SingsaalOrt:
Das Seebachtal – Pollen und Fossilien erzählen vom Leben in der Stein- und BronzezeitTitel:
20.03.2012, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Jean Nicolas Haas, Institut für Botanik, Universität Innsbruck Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:

Anschliessend an den Vortrag findet die TNG-Hauptversammlung statt. Gäste sind auch dabei willkommen.

Bemerkung:
Wie kommuniziert man Wissenschaft?Titel:
21.02.2012, 20:15 UhrDatum:
Dr. h.c. Beat Glogger, Wissenschaftsjournalist, scitec-media GmbH, Winterthur Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Die Züchtung neuer Apfelsorten – Ziele, Methoden und ErgebnisseTitel:
17.01.2012, 20:15 UhrDatum:
Dr. Markus Kellerhals, Leiter Apfelzüchtung und Genressourcen, ACW Wädenswil Referent:
Weinfelden, BBZ, AulaOrt:
Unter Bären – Leben unter wilden Grizzlys in AlaskaTitel:
03.01.2012, 20:00 UhrDatum:
Dr. David Bittner, Biologe, Bern Referent:
Weinfelden, BBZ, AulaOrt:

Veranstalter: Jagd Thurgau

Bemerkung:
Das Waldsterben – was ist eigentlich daraus geworden?Titel:
13.12.2011, 20:15 UhrDatum:
Dr. Matthias Dobbertin, Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft, WSL Birmensdorf Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule, SingsaalOrt:
Faszination Schnecken – viel mehr als nur SalaträuberTitel:
15.11.2011, 20:15 UhrDatum:
Prof. Bruno Baur, Institut für Natur-, Landschafts-und Umweltschutz, Universität Basel Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule, SingsaalOrt:
Ressource Wald im Thurgau – Fakten und PolitikTitel:
01.11.2011, 20:15 UhrDatum:
Geri Schwager und Urban Hettich, Kantonsforstamt Kanton Thurgau Referent:
Kreuzlingen, Kantonsschule, AulaOrt:
Von A wie Arsenkupfer bis Z wie Ziegenmist: Interdisziplinäre Forschung in den Pfahlbausiedlungen des Kantons ThurgauTitel:
22.03.2011, 20:15 UhrDatum:
PD Dr. habil. Urs Leuzinger, Museum für Archäologie Referent:
Frauenfeld, Kantonschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:

Anschliessend an den Vortrag findet die TNG-Hauptversammlung statt. Gäste sind auch dabei willkommen.

Bemerkung:
Medizinische Genetik - Die Entschlüsselung der menschlichen ErbsubstanzTitel:
22.02.2011, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. med. Anita Rauch, Institut für medizinische Genetik, Universität Zürich Referent:
Weinfelden, Berufsbildungszentrum (BBZ), AulaOrt:
Was kommt nach dem Öl?Titel:
18.01.2011, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Andreas Züttel, Leiter Wasserstoff und Energie, EMPA Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Der Bartgeier - Ein geglücktes WiederansiedlungsprogrammTitel:
04.01.2011, 20:00 UhrDatum:
Dr. Jürg Paul Müller, Stiftung pro Bartgeier Referent:
Weinfelden, Berufsbildungszentrum (BBZ), AulaOrt:

Veranstalter: Jagd Thurgau

Bemerkung:
Die Reichweite der weltweiten Öl- und Gasreserven – Ein rationaler Ansatz zu einem emotionalen ThemaTitel:
14.12.2010, 20:15 UhrDatum:
Dr. Peter Burri, Schweizerische Vereinigung von Petroleumgeologen und -Ingenieuren Referent:
Frauenfeld, Kantonschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Vom Islandtief zum Azorenhoch - Dank Europas Wetterküche die Klimaerwärmung besser verstehenTitel:
23.11.2010, 20:15 UhrDatum:
Dr. Valerie Trouet, WSL Birmensdorf Referent:
Kreuzlingen, Kantonschule, AulaOrt:
Männlich <=> Weiblich – Evolution der FortpflanzungTitel:
02.11.2010, 20:15 UhrDatum:
Dr. Lukas Schärer, Zoologisches Institut, Universität Basel Referent:
Frauenfeld, Kantonschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Wellen und Strahlen – Was die Medizin mit Ultraschall, Röntgen, Computer- und Kernspintomographie macht.Titel:
28.10.2010, 20:15 UhrDatum:
Dr. Alexander von Weymarn, Stv. Chefarzt und ärztlicher Leiter Angiographie am Kantonsspital Frauenfeld Referent:
Kantonsschule Frauenfeld, Hauptgebäude, SingsaalOrt:
2. Exkursion: Auf Erdöl- und Erdgassuche in der SchweizTitel:
29.05.2010, 08:00 bis 18:00 UhrDatum:
Dr. Roland Wyss, Geologe CHGEOL/SIA, Frauenfeld Referent:
Gibt es Erdöl oder Erdgas in der Schweiz? Einführung in die Erdöl- und Erdgasgeologie der Schweiz. Besuch einer Tunnelbaustelle mit Erdgasaustritt (Umfahrung Lungern), kurzes Referat, natürlicher Gasaustritt bei Giswil (OW), ehemalige GasproduktionsstätteThema:
Reise mit einem Kleinbus ab Frauenfeld.Ort:

Besonderes: Kosten: für TNG-Mitglieder gratis, für Nichtmitglieder: Fr. 45.-.
Auskünfte: Roland Wyss: 052 721 79 00, roland-wyss@bluewin.ch

Teilnehmerzahl beschränkt.

Anmeldung bis 30. April 2010 an: roland-wyss@bluewin.ch oder direkt hier:

Nach der Anmeldung erhalten Sie weitere Angaben zum Programm.

Bemerkung:
Thurgau – nur grün?Titel:
16.03.2010, 20:15 UhrDatum:
Dr. Raimund Hipp, Amt für Raumplanung, Abt. Natur und Landschaft Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Manche mögen es heiss – Vulkane, Rauch und Leben am OzeanbodenTitel:
02.03.2010, 20:15 UhrDatum:
Dr. Gretchen Bernasconi-Green, Institut für Mineralogie und Petrographie, ETH Zürich, Zürich Referent:
Die längsten Gebirge der Welt liegen unter der Meeresoberfläche. Hier steigt heisses Wasser aus der Erdkruste empor und bildet grosse bizarre Formationen. In diesem Referat werden die Zuhörer aller Altersstufen und Berufsgattungen auf eineThema:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Zugvögel – Nomaden in einer globalen WeltTitel:
09.02.2010, 20:15 UhrDatum:
Dr. Felix Liechti, Programmleiter Vogelzugforschung, Vogelwarte Sempach, Sempach Referent:
Kreuzlingen, Kantonsschule, AulaOrt:
Ein neues Grundwassermodell für das Thurtal - Wie Computersumulationen helfen, Unsichtbares zu verstehenTitel:
26.01.2010, 20:15 UhrDatum:
Dr. M. Baumann, Amt für Umwelt; Ch. Gmünder, Fa. Simultec AG; Dr. Heinrich Naef, Büro für angewandte Geologie Referent:
Für den Kanton Thurgau ist das Grundwasservorkommen im Thurtal nach dem Bodensee der wichtigste Trink- und Brauchwasserlieferant. Die tägliche Fördermenge kann zwischen 25'000 und über 50'000 m3 / Tag schwanken. Diese Ressource gilt es zu schützen.Thema:
Frauenfeld, Kantonsbibliothek, VortragssaalOrt:
Grossraubtiere im AlpenraumTitel:
05.01.2010, 20:00 UhrDatum:
Dr. Georg Brosi, Amt für Jagd und Fischerei GR Referent:
Weinfelden, BBZ, AulaOrt:
Hormonaktive Stoffe – Eine Bedrohung für Menschen, Tiere und Ökosysteme?Titel:
10.11.2009, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Felix R. Althaus, Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Zürich Referent:
Weinfelden, BBZ, AulaOrt:
Der Stoff aus dem wir sind – Wie Sterne und Planeten entstehenTitel:
27.10.2009, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Arnold Benz, Institute of Astronomy, ETH Zurich, Zürich Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Die europäischen SüdsternwartenTitel:
17.03.2009, 20:15 UhrDatum:
Dr. Martin Gubler, Leiter Sternwarte, Kantonsschule Frauenfeld Referent:
Kantonsschule Frauenfeld, Hauptgebäude, SingsaalOrt:
Grundwasser - Ressource in Gefahr?Titel:
03.03.2009, 20:15 UhrDatum:
Dres. Marco Baumann und Andreas Scholtis, Amt für Umwelt des Kantons Thurgau Referent:
Kantonsschule Kreuzlingen, AulaOrt:
Nanotechnologie: Mehr als nur der nächste Miniaturisierungsschritt.Titel:
10.02.2009, 20:15 UhrDatum:
Dr. Pierangelo Gröning, Leiter Dep. Advanced Materials and Surfaces, Direktionsmitglied EMPA, Thun Referent:
Aula Kantonsschule FrauenfeldOrt:
Erneuerbare Energie - Möglichkeiten und Grenzen.Titel:
09.12.2008, 19:45 UhrDatum:
Dr. Fritz Gassmann, Projektleiter komplexe Systeme, Paul-Scherrer-Institut, Villigen. Referent:
Kantonsbibliothek Frauenfeld, VortragssaalOrt:
Genetische Grundlagen für das Suchtverhalten.Titel:
28.11.2008, 20:15 UhrDatum:
Prof. Dr. Rolf Knippers, Department of Biology, Univ. Konstanz Referent:
Berufsbildungszentrum BBZ Weinfelden, AulaOrt:

Vortragsarchiv 1998 bis Frühling 2008 (PDF)

Zurück zu den aktuellen Vorträgen